Cape Town Open Education Declaration zum 10. Jahrestag

#CPT10

Zehn Richtungen, um Open Education voran zu bringen

Die Cape Town Open Education Declaration wurde am 22. Januar 2008 veröffentlicht. Sie war der Ausgangspunkt eines weltweiten Aufrufs zum Handeln, aus dem die dynamische Open-Education-Bewegung entstand, die wir heute sehen. Als Würdigung des zehnjährigen Jubiläums haben wir einen Blick zurück auf das vergangene Jahrzehnt geworfen und zehn zentrale Richtungen herausgearbeitet, um Open Education voran zu treiben. Klicken Sie auf die Karten unten, um mehr zu jedem Thema zu lesen. Oder schlagen Sie selbst ein eigenes Thema vor.

CPT+10 logo
Joker-Karte

Was fehlt? Wir wollen Ihre Ideen für weitere Richtungen, in die Open Education weiterentwickelt werden kann.

Über dieses Dokument

Cape Town
Open
Education
Declaration

nach 10 Jahren

Anlässlich des 10. Jahrestages der Cape Town Open Education Declaration traf sich im März 2017 eine Gruppe von Open-Education-Aktivist*innen in Cape Town. Ziel war es, den Fortschritt der Community in den vergangenen zehn Jahren zu reflektieren, unsere Errungenschaften zu feiern, sich über Herausforderungen klarzuwerden und die Bewegung für die nächsten zehn Jahre zu inspirieren und neu auszurichten. Die Energie und die Begeisterung bei diesem Treffen inspirierten die Teilnehmenden und führende Köpfe der Community, gemeinsam ein neue Sammlung von Empfehlungen zu erarbeiten. Darin werden zehn Richtungen beleuchtet, um Open Education voran zu bringen

Das Treffen in Cape Town und die kollaborative Entwicklung der neuen Empfehlungen wurden unterstützt von: William and Flora Hewlett Foundation, Mozilla Foundation, Open Society Foundation und Shuttleworth Foundation. Der kollaborative Entwicklungsprozess wurde koordiniert von: Centrum Cyfrowe, SPARC, MIT Media Lab, Open Education Consortium und Creative Commons, in Zusammenarbeit mit einer breiten Gruppe von Beitragenden, die in ihren jeweiligen Communities zu den führenden Köpfen für das Thema Open Education gehören.

Wir stehen am Beginn einer globalen Revolution, welche die Art und Weise, auf die wir lehren und lernen, grundlegend verändern wird. Lehrer und Professoren in der ganzen Welt habe bereits eine überwältigende Menge von frei zugänglichen Bildungsmaterialien im Internet veröffentlicht, als sogenannte Open Educational Resources (OER). Sie verfolgen das Ziel, Bildung und Wissen unbeschränkt verfügbar zu machen. Diese Entwicklung geht einher mit der Einführung neuer pädagogischer Ansätze, bei denen sich Lehrende und Lernende in einem gleichberechtigten Prozess gemeinsam Wissen erschließen.

Die noch junge „Open Education“-Bewegung verbindet die alte Tradition, Wissen und Ideen gemeinsam zu entwickeln und auszutauschen, mit den neuen Möglichkeiten der Vernetzung und Interaktivität, die das Internet bietet. Sie basiert auf dem Grundprinzip, dass jeder die Freiheit haben sollte, Bildungsmaterialien zu nutzen, zu verändern, zu verbessern und weiterzugeben – ohne Einschränkungen. Professoren, Lehrer, Studenten und viele mehr arbeiten gemeinsam in dieser weltweiten Initiative mit dem Ziel, möglichst vielen Menschen Zugang zu Bildung zu ermöglichen

Cape Town Open Education Declaration